Auchroisk

Aus Whisky-Guide.
Wechseln zu: Navigation, Suche

<seo metakeywords="whisky-guide,guide to whisky,whisky,whiskey,whisky-fuehrer,whisky-führer,schottland,single,malt,scotch,speyside" metadescription="Alles über die Auchroisk-Destillerie in der Speyside: Ihre Whiskys, die Geschichte der Destillerie und Verkostungsnotizen." />

Auchroisk
Region: Highlands
Auchroisk Distillery

Mulben
Banffshire
AB55 3XS
Schottland
Tel +44 (0)1542 / 860333

Website (Konzern): J&B Scotch
Besucherzentrum

Besuche sind möglich, allerdings nur nach vorheriger Anmeldung.

Auchroisk Gordon&MacPhail Connoisseur's Choice.

Allgemeine Informationen

Die Auchroisk-Destillerie hat einen Namen, der zu kompliziert ist für die Whisky-Kundschaft dachte man sich und brachte 1986 einen Whisky unter dem Handelsnamen "The Singleton" auf den Markt. Ein künstlicher Name zwar, dennoch ein echter Whisky. Allerdings war das Experiment schon 2001 wieder zu Ende, es kam eine einzige offizielle Single Malt-Abfüllung in der sogenannten "Flora und Fauna"-Serie von Diageo auf den Markt.

Die Destillerie Auchroisk (gälisch für "Furt über den roten Bach") wurde erst 1975 gegründet. Sie gehört zu J&B und damit zum Diageo-Konzern.

Geschichte

Erst 1974 bekannen die Bauarbeiten für die Destillerie am Fluss Mulben. Dieser mündet später in den Spey. Ein Jahr später wurde bei Auchroisk erstmals Whisky mit Wasser aus einer Quelle mit Namen Dorie produziert. Man kann davon ausgehen, dass der Whisky im blend von J&B enthalten ist, schließlich haben diese die Destillerie gebaut.

Mit vier paar Brennblasen ist die Destillrie auf die Produktion nicht zu kleiner Mengen Whisky ausgelegt. Mehr als drei Millionen Liter Alkohol werden derzeit jedes Jahr hergestellt. Eine Erhöhung des Ausstoßes ist wahrscheinlich durch die Ausweitung des Schichtbetriebs möglich.

Tasting Notes

Allgemeine Geschmacksinformationen

Die Auchroisk-Destillerie produziert einen Whisky, der viele Jahre unter dem künstlichen Namen "The Singleton" vermarktet wurde. 1986, als dieser Single Malt erstmals abgefüllt wurde, dachten sich die Manager bei Auchroisk, dass der eigentliche Name der noch jungen Destillerie zu kompliziert ist und rechneten sich bessere Chancen mit dem Kunstnamen aus.

Das Wasser für den Destillationsprozess stammt aus der Quelle Dori.

Derzeit gibt es (allerdings unregelmäßig) nur eine zehnjährige Abfüllung von Auchroisk. Früher war auch eine zwölf Jahre alte Version erhältlich.

Abfüllungen

10 Jahre alt, 43% vol. Alk.
Farbe Bronzefarben.
Geruch Sherry, Malz und Lakritze verbinden sich zu einem leichten Geruch. Wenig Torf.
Geschmack Anis, Laritze. Eher unspektakulär.
Abgang Ein wenig rauchig.



1977, 19 Jahre alt, Murray McDavid, 46% vol. Alk.
Farbe Sehr blass.
Geruch Leicht und ein wenig spritig. Mit der Zeit etwas Honigsüße, dazu einige zitronenartige Noten.
Geschmack Anis, ein wenig Zitrone, schmeckt vor allem mit etwas Wasser frisch nach Heu und jungem Holz.
Abgang Recht trocken.