Ben Nevis

Aus Whisky-Guide.
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ben Nevis
Region: Highlands
Ben Nevis Distillery Ltd.

Fort William
PH33 6TJ
Schottland
Tel +44 (0) 1397 / 702476
Fax +44 (0) 1397 / 702768

Website: Ben Nevis
Besucherzentrum

Besuche bei Ben Nevis sind möglich, es gibt ein Besucherzentrum. Weitere Informationen: Ben Nevis Besucherzentrum oder Tel. +44 (0) 1397 / 700200 .

Der Ben Nevis, Namensgeber der Destillerie.

Allgemeine Informationen

Die Ben Nevis-Destillerie ist fest in japanischer Hand. Am Fuße von Schottlands höchstem Berg bei Fort William gelegen, trägt die Ben Nevis-Destillerie den Namen eben diesen Berges.

Es dauerte lange, bis Ben Nevis als Single Malt offiziell abgefüllt wurde. Zunächst kamen auch nur einige wenige Jahrgangsabfüllungen auf den Markt. Unter japanischer Flagge wurde die Brennerei allerdings wieder auf Kurs gebracht.

Geschichte

Die Ben Nevis Destillerie wurde im Jahr 1825 am Fuße von Schottlands höchstem Berg errichtet. dieser Berg heißt ebenso wie der Whisky und erstreckt sich stolze 1344 Meter (4,406 Fuß) über den Meeresspiegel.

Gegründet wurde die Brennerei von Long John McDonald. Eben dieser Long John gab auch dem gleichnamigen Blended Whisky seinen Namen. Seitdem hat die Destillerie gute und schlechte Zeiten erlebt. Die jüngsten Zeiten gehören eindeutig zu den besseren.

Joseph Hobbs saß ab 1955 an der Spitze der Destillerie, nachdem diese erstmal verkauft worden war. Eine Coffey Still wurde installiert, um im Patent-Still-Verfahren Grain Whisky herstellen zu können.

Der japanische Konzern Nikka übernahm die Ben Nevis Destillerie 1989 und brachte das Unternehmen wieder auf Vordermann. Seit 1990 wird bei Ben Nevis wieder Malt-, aber kein Grain-Whisky mehr hergestellt. Die Destillerie hat zwei Paar Brennblasen, die Kapazität reicht für etwa zwei Millionen Liter Whisky im Jahr.

Tasting Notes

Allgemeine Geschmacksinformationen

Die Ben Nevis-Whiskys waren zunächst nur als unabhängige Abfüllungen erhältlich. Diese allerdings waren meist nicht allzu besonders gut, erst Mitte der 90-er Jahre kamen erste offizielle Abfüllungen auf den Markt.

Diese Abfüllungen zeigten, dass Ben Nevis durchaus gute, altmodische Whiskys, wie sie für das westliche Hochland Schottlands typisch sind, produziert.

Erst in den vergangenen Jahren kam noch eine ganze Reihe weiterer offizieller Ben Nevis-Abfüllungen auf den Markt.

Abfüllungen

26 Jahre alt, 59% vol. Alk.
Farbe Bernsteinfarben.
Geruch Malzig und rauchig, dazu gesellt sich eine leichte Note von Blumen.
Geschmack Schmeckt deutlich nach Rauch, dazu Sherrysüße und Malzigkeit. Das Eichenfass hat ebenfalls seine Spur im Geschmack hinterlassen.
Abgang Eichentönig.