Benrinnes

Aus Whisky-Guide.
Wechseln zu: Navigation, Suche
Benrinnes
Region: Speyside
Benrinnes Distillery

Aberlour
Banffshire
AB38 9NN
Schottland
Tel +44 (0)1340 / 871215
Fax +44 (0)1340 / 871840

Keine Besucher
Die Benrinnes-Destillerie.

Allgemeine Informationen

Die Benrinnes Destillerie am Fuße des gleichnamigen Berges Ben Rinnes (840 Meter) wurde wahrscheinlich schon sehr früh gegründet. Erste Gründungsdaten weisen auf das Jahr 1826 hin. Zumindest bestand die Brennerei schon im Jahr 1829.

Benrinnes gehört seit vielen Jahren zu United Distillers & Vinters (UDV), die die Brennerei schon im Jahr 1930 erwarben.

Geschichte

Die Benrinnes-Destillerie wurde im Jahr 1826 unweit des Gipfels Ben Rinnes, der der Destillerie ihren Namen gab, erbaut. Aber nur drei Jahre später war von der Brennerei nichts mehr übrig geblieben: Benrinnes war von der "großen Überschwemmung" ("great Floods") einfach weggespült worden.

Es dauerte einige Jahre bis 1935, bis William Smith & co. die jetzige Whisky-Destillerie aufbauten. 1864 von David Edward übernommen, kauften John Dewar & Sons Ltd.1922 die Benrinnes-Destillerie.

Komplett renoviert wurde Benrinnes 1955, elf Jahre später, 1966, wurde die Zahl der kupfernen Brennblasen von drei auf sechs erhöht. Es dauerte jedoch bis zum Jahr 1991, bis Benrinnes-Whisky erstmals offiziell als Single Malt in Flaschen abgefüllt wurde. Die Destillerie verfüg tüber zwei Paar Brennblasen, die etwa 2,6 Millionen Liter Whisky im Jahr destillieren können.

Tasting Notes

Allgemeine Geschmacksinformationen

Die Benrinnes-Whiskys waren zunächst nur als unabhängige Abfüllungen erhältlich. Es dauerte lange, bis 1991, bevor die erste offizielle Singe Malt-Abfüllung von Brenrinnes auf den Markt gebracht wurde.

Die 15-jährige Abfüllung ist überaus mächtig und cremig, ein klassischer Digestif. Benrinnes setzt teilweise das Verfahren der Dreifachdestillation ein. In den Highlands ein Novum, und auch in den Lowlands inzwischen recht selten. Benrinnes-Whiskys finden sich auch in den Blends von Crawford.

Abfüllungen

15 Jahre alt, Flora und Fauna, 43% vol. Alk.
Farbe Rotbraun.
Geruch Ein sehr schwerer Duft, ein Hauch Sherry ist auszumachen, dazu ein etwas ungewöhnlicher Rauch. wie angebranntes Toffee.
Geschmack Trocken und abgerundet. Nur langsam sind einzelne Aromen auszumachen: Lakritze, Anis, Vanille, bittere Schokolade und Rauch.
Abgang Leicht süß und rauchig.



19 Jahre alt, Cadenhead, 50,2% vol. Alk.
Farbe Goldbraun.
Geruch chwer und cremig, ölig und nach Schiefer riechend.
Geschmack Fest und komplex. Schmeckt deutlich ölig und auch ein wenig cremig.
Abgang Trockener werdend. Lang.