Dalmore

Aus Whisky-Guide.
Wechseln zu: Navigation, Suche

<seo metakeywords="whisky-guide,highlands,guide to whisky,whisky,whiskey,whisky-fuehrer,whisky-führer,schottland,single,malt,scotch" metadescription="Alles über die Dalmore-Destillerie in den Highlands: Ihre Whiskys, die Geschichte der Destillerie und Verkostungsnotizen." />

Dalmore
Region: Highlands
Dalmore Distillery

Alness
Ross-shire
IV17 0UT
Schottland
Tel. +44 (0)1349 - 882362

Website The Dalmore
Besuche möglich

Besuche nur nach Anmeldung. Nähere Informationen auf dieser Website.

Dunkle Wolken über Dalmore

Allgemeine Informationen

Die Dalmore-Destillerie liegt am Ufer des Cromarty Firth, nördlich der Speyside in den schottischen Highlands. Die Destillerie gehörte einst einer vornehmen Familie aus dem Ort, den Mackenzies. Die Freunde dieser Familie, Charles Mackay und James Whyte, erwarben sich große Verdienste.

Bis zum Ende der 1990-er Jahre gehörte die Dalmore-Destillerie zum Unternehmen Whyte and Mackay, dann zu JBB, seit 2001 wieder zu Whyte and Mackay.

Geschichte

Die Dalmore-Destillerie nahm 1839 ihren Betrieb auf. Alexander Matheson hatte die Whiskybrennerei nördlich der Speyside am Cromarty Firth gegründet. Die Brennerei erinnert beim ersten Eindruck ein wenig an einen ländlichen Bahnhof. Die Büros sind teilweise mit Eichenholz getäfelt.

1878 übernahmen die Mackenzie-Brüder das Sagen bei Dalmore, 1960 wurde die Dalmore-Whyte & Mackay Ltd gegründet. Im Jahr 1966 wurde die Zahl der Stills bei Dalmore von vier auf acht erhöht.

Tasting Notes

Allgemeine Geschmacksinformationen

Die Dalmore-Whiskys tragen die Spuren einiger Besonderheiten in der Dalmore-Destillerie davon. Zum Brennen wird bei Dalmore weiches Wasser aus dem Alness verwendet.

Die Brennblasen für den ersten Brand (Wash Stills) sind im oberen Bereich kegelförmig. Die Spirit Stills für den zweiten Brenndurchgang werden mit Wasser gekühlt. Die besondere Schwanenhalsform ermöglicht diese Kühlung und damit eine sauberere Trennung von Alkohol und anderen Stoffen im Brennkessel.

Rund 85 Prozent des Whiskys bei Dalmore wird in hauptsächlich erstmals benutzten Bourbon-Fässern ausgereift. Der Rest reift in Oloroso- und Amontillado-Fässern. Am Ende werden alle Dalmore-Whiskys in Sherryfässern vermählt.

Abfüllungen

12 Jahre alt, 43% vol. Alk.
Farbe Helles Gold.
Geruch Süß und weich nach Butter und Karamel mit einem Hauch Sahne. Insgesamt ein abgerundeter Geruch. Im Hintrergrund ist der Geruch eines feuchten Holzstoßes zu erahnen. Mit der Zugabe von Wasser von Wasser sahniger, likörartiger werdend.
Geschmack Trocken und süß, die Fortsetzung des Geruchs. Die Süße weicht einem leicht bitteren Geschmack, die bittere Süße verblasst bei der Zugabe von Wasser, dafür taucht ein Hauch von Rauch auf. Verträgt eigentlich kein Wasser. Aperitif.
Abgang Zunächst extreme Süße, mit Verspätung dann ein gewaltiger und erstaunlich langer Abgang.



50 Jahre alt, Cask strength
Farbe Mahagoni.
Geruch Toffee und Röstaromen, dazu Rauch und recht starke Eichenaromen.
Geschmack Orangen, Rauch, Eiche. Kraftvoll.
Abgang Spät mit Rauch, Malz und wieder Röstaromen.