Edradour

Aus Whisky-Guide.
Wechseln zu: Navigation, Suche

<seo metakeywords="scotch,whisky,single,malt,whisky-guide,highlands,guide to whisky,whiskey,whisky-fuehrer,whisky-führer,schottland" metadescription="Alles über die Edradour-Destillerie in den Highlands: Ihre Whiskys, die Geschichte der Destillerie." />

Edradour
Region: Highlands
Edradour Distillery

Pitlochry
Perthshire
PH16 5JP
Schottland
Tel +44 (0)1796 / 472 095
Fax +44 (0)1796 / 472 002

Website Edradour
Besucherzentrum

Touren bei Edradour sind kostenlos (Stand: 03/2009). Informationen:
Tel +44 (0)1796 / 472 095 oder
Fax +44 (0)1796 / 472 002 oder
online: Edradour-Website

Die Edradour-Destillerie

Allgemeine Informationen

Die Edradour-Destillerie ist die kleinste schottische Whiskybrennerei. Noch heute ist die Brennerei mehr landwirtschaftliches Gehöft denn eine morderne Whisky-Fabrik. Drei Männer stellen ganze zwölf Fässer Whisky in der Woche her.

Die heutige Brennerei Edradour wurde wohl im Jahr 1837 gegründet. Allerdings soll schon um 1825 an gleicher Stelle legaler weise Whisky gebrannt worden sein. Illegal und steuergünstig an den britischen Finanzbehörden vorbei wurde sicher noch früher in dem kleinen Örtchen Balnauld Whisky hergestellt.

Heute ist Edradour die Highland-Destillerie mit den meisten Besuchern. Das liegt vor allem an ihrer Lage in den südlichen Highlands, nicht weit von den Ballungszentren Glasgow und auch Edinburgh entfernt.

Geschichte

Die Edradour-Destillerie ist die kleinste und wohl auch eine der schönsten Whisky-Destillerien Schottlands. Die anfänge der legalen Whisky-Destillation in dem kleinen Highland-Ort Balnauld gehen auf das Jahr 1825 zurück. Die jetzige Destillerie wurde 1837 errichtet.

Meilensteine gab es in der Geschichte der beschaulichen Destillerie, die heute noch wie ein landwirtschaftliches Gutaussieht, in all den Jahren nur zwei. Zum einen wäre da das Jahr 1990, in dem erstmals ein Single Malt von Edradour offiziell abgefüllt wurde. Das andere wichtige Ereignis trug sich 1947 zu. Damals wurde Edradour an das öffentliche Stromnetz angeschlossen.

Von einer Kooperative örtlicher Bauern gegründet, die 1841 zu John McGlashan and Company wurde, ging Edradour 1886 an William Whiteley & Co Ltd. und damit an einen US-amerikanischen Mutterkonzern (G Turney & Sons) über. 1982 wurde Edradour an Campbell Distillers verkauft.

Inzwischen gehört Edradour zu Andrew Symington (Signatory Vintage), der die Destillerie 2002 gekauft hat.

Tasting Notes

Allgemeine Geschmacksinformationen

Die Edradour-Whiskys zeichnen sich durch eine charakteristische Üppigkeit aus. Eradour ist nicht nur die kleinste Malt-Whisky-Destillerie Schottlands, sie besitzt auch die kleinsten Brennblasen.

Die Edradour-Brennerei ist eine ganz besondere Destillerie, erinnert sie doch heute noch an eine historische Farm-Destillerie. Der Whisky ist ist recht cremig, ein klassischer Digestif. Erst seit Ende der 80-er Jahre wird der Whisky von Edradour auch als Single Malt vermarktet. Neben der offiziellen zehnjährigen Version gibt es noch einige unabhängige Abfüllungen im Handel.

Abfüllungen

10 Jahre alt, 40% vol. Alk.
Farbe Goldfarben.
Geruch Pfefferminze und gezuckerte Mandeln zusammen. Dazu ein wenig Sherrygeruch.
Geschmack Cremig und malzig aber dennoch bemerkenswert frisch. Noch immer minzig.
Abgang Mild, langsam wärmer werdend.