Glen Elgin

Aus Whisky-Guide.
Wechseln zu: Navigation, Suche
Glen Elgin
Region: Speyside
Glen Elgin Distillery

Longmorn
Elgin
Morayshire
IV30 3SL
Schottland
Tel +44 (0)1343 / 862 100

Website: Classic Malts
Keine Besucher
Die Glen Elgin-Destillerie.

Allgemeine Informationen

Die Glen Elgin-Destillerie liegt ein ganzes Stück weit vom Ort Elgin in der Speyside entfernt. Und auch wenn andere Brennereien näher an Elgin liegen (Miltonduff sogar im Ort selbst), macht niemand Glen Elgin diesen Namen streitig.

In den Whiskys von White Horse ist der Malt aus der Glen Elgin-Destillerie ein wichtiger Bestandteil. Glen Elgin gehört zum Konzern United Distilles & Vinters (UDV).

Geschichte

Die Glen Elgin-Destillerie ist durchaus nicht die nächste zur Stadt Elgin. Dennoch trägt sie diesen Namen unangefochten. In dem Gebiet gibt es noch sieben weitere Whisky-Brennereien, die Miltonduff-Destillerie liegt direkt in der Stadt Elgin.

Zwischen 1898 und 1900 wurde die Glen Elgin-Brennerei von William Simpson errichtet. Simpson war zuvor Manager bei Glenfarclas. Als sein Partner saß James Carle mit im Boot. Nur ein Jahr nach der Inbetriebnahme, 1901, wurde Glen Elgin an das Unternehmen Glen Elgin-Glenlivet Distillery C.o Ltd. verkauft.

Schon wenige Jahre später stand erneut ein Besitzerwechsel an. John J. Blanche, ein Whiskyhändler aus Glasgow, übernahm die Glen Elgin-Destillerie 1907. Zu United Distillers & Vinters kam die Brennerei dann 1930. Die Zahl der Stills wurde 1964 im Zuge einer Renovierung von zwei auf vier verdoppelt.

Inzwischen wird Glen Elgin in der Classic Malts-Serie von Diageo vermarktet.

Tasting Notes

Allgemeine Geschmacksinformationen

Die Glen Elgin-Whiskys werden in einer Version ohne Altersangabe und in einer zwölfjährigen Abfüllung im Rahmen der Flora & Fauna-Serie offiziell abgefüllt. Früher brachten United Distillers & Vinters (UDV) auch noch eine zwölfjährige Version heraus, die allerdings durch die Abfüllung ohne Altersangabe ersetzt wurde.

Auch die neuere Abfüllung ohne Alter ist verschiedenen Quellen zufolge zwölf Jahre alt. Insgesamt ist die neuer Abfüllung blasser, mit weniger Rauch und weniger kräftig im Aroma. Dafür tauchen in der neueren Version einige kräftige und trockene Sherrynoten im Geschmack auf.

Glen Elgin produziert wichtige Bestandteile der Blends von White Horse.

Abfüllungen

12 Jahre alt, 43% vol. Alk.
Farbe Gold.
Geruch Sehr intensiv nach Früchten.
Geschmack Frischer Malz, gefolgt von einem Boukett aus verschiedenen Gewürzen, reife Pflaumen.
Abgang Trocken mit bitterem Toffee.



Ohne Altersangabe, 43% vol. Alk.
Farbe Mittleres Gold.
Geruch Deutlich nach Heidehonig.
Geschmack Beginnt zunächst blumig und sehr trocken, erst allmälich kommen Süße und Honig- Malznoten hinzu. Mandrine.
Abgang Weich und trocken. Ein wenig Rauch.