Glenury Royal

Aus Whisky-Guide.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Allgemeine Informationen

Die Glenury Royal-Destillerie an der schottischen Ostküste, südlich von Aberdeen, gelegen, wurde bereits 1985 geschlossen und zum Bau von Wohnungen auf dem Gelände verkauft.

Die Brennerei wurde 1825 gegründet, 1857 von William Ritchie (Glasgow) gekauft. Associated Scottish Distillers kauften die Glenury Royal-Destillerie im Jahr 1938. Renoviert und erweitert wurde die Brennerei 1966. 1985 wurde die Brenneri schließlich eingemottet, 1992 die Lizenz zurückgegeben und das Gelände verkauft.

Der Gründer, Parlamentsabgeordneter Captain Robert Barclay, erlangte durch Beziehungen zum Hof von König William IV. das Recht, den Zusatz "Royal" dem Namen der Brennerei beizufügen.

Der Whisky von Glenury Royal war zwar nie sehr weit verbreitet, wurde aber noch zu "Lebzeiten" der Destillerie offiziell als Single Malt abgefüllt. Im Februar 2010 wurden die letzten Royal Glenury-Fässer verkauft.

Tasting Notes

Allgemeine Geschmacksinformationen

Die Glenury Royal Distiller-Whiskys wurden früher auch vom Besitzer selbst offiziell als Single Malt abgefüllt. Die zwölfjährige Version dieses Whiskys war allerdings nie sehr weit verbreitet.

Ansonsten war der Whisky in mehreren Blends vertreten, beispielsweise in King William IV. und Auld Toun. Glenury Royal produzierte einen recht bodenständigen Whisky. Zuletzt wurden einige alte Versionen in der Rare Malts-Serie von Diageo abgefüllt.

Abfüllungen

23 Jahre alt, Rare Malts, 61,3% vol. Alk.
Farbe Roter Bernstein.
Geruch Eichenholz und Sherry (die lange Fasslagerung hat Spuren hinterlassen), Torf.
Geschmack Sehr schön rund und geschmeidig. Wie Sahne mit Nüssen.
Abgang Sehr langer und komplexer Abgang. Zunächst Eiche, dann Rauch.