Grain Whisky

Aus Whisky-Guide.
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vor allem in Blends kommt Grain-Whisky zum Einsatz.
Das Patent Still-Verfahren, mit dem Grain Whisky hergestellt wird, ist im Gegensatz zum Herstellungsverfahren des Malt-Whiskys ein Dauerprozess und unterscheidet sich in vier weiteren wesentlichen Punkten vom so genannt Pot-Still-Verfahren:
  • Die Maische enthält in bestimmtem Verhältnis gemälzte Gerste und ungemälztes Getreide.
  • Die ungemälzten Getreidesorten werden in Konvertern unter Dampfdruck etwa 3 1/2 Stunden gekocht. Wáhrend dieser Zeit wird die aus Getreide und Wasser bestehende Mischung von Rührwerken in Bewegung gehalten. Die Stärkezellen platzen dabei, und wenn die Flüssigkeit zusammen mit der gemälzten Gerste in den Maischbottich gepumpt wird, setzt die darin enthaltene Amylase die gesamte Stärke in Zucker um.
  • Die Würze wird mit einem geringeren spezifischen Gewicht aufgefangen als im Pot-Still-Verfahren.

Die Destillation erfolgt in einem Patent- oder Coffey-Destillationsgerät, und das Destillat wird mit einem höheren Alkoholgehalt abgezogen.