Royal Brackla

Aus Whisky-Guide.
Wechseln zu: Navigation, Suche

<seo metakeywords="whisky-guide,highlands,speyside,guide to whisky,whisky,whiskey,whisky-fuehrer,whisky-führer,schottland,single,malt,scotch,scotland,whisky-guide,online-guide," metadescription="Alles über die Royal-Brackla-Destillerie in der Speyside: Geschichte, Aktuelles und Whisky mit Tasting Notes (Verkostungsnotizen)." />

Royal Brackla
Region: Speyside
Royal Brackla Distillery

Cawdor
Nairn
Nairnshire
IV12 5QY
Schottland
Tel +44 (0)1667 / 404280
Fax +44 (0)1667 / 404743

Konzern-Website: Dewar's
Keine Besucher
Royal Brackla-Flaschenlabel.

Allgemeine Informationen

Die Royal Brackla-Destillerie erhielt ihren königlichen Namenszusatz, weil König William IV. der Brackla-Whisky zusagte. So wurde im Jahr 1835 aus der Brackla die Royal-Brackla Destillerie. Die Brennerei liegt im Ort Cawdor, zwischen Findhorn und Moray Firth, nicht allzu weit von Inverness, der heimlichen Hauptstadt der schottischen Highlands, entfernt.

Geschichte

Die Royal Brackla-Destillerie wurde im Jahr 1812 von Captain William Fraser gegründet. Damals hieß die Destillerie allerdings noch Brackla. Das "Royal" kam erst 1835 hinzu. Den königlichen Namenszusatz hat die Royal Brackla-Destillerie dem britischen König William IV. zu vedanken. Der nämlich war von dem Whisky aus der Brennerei so angetan, dass er das majestätische "Royal" erlaubte.

Noch im 19. Jahrhundert wechselten die Besitzer der Royal Brackla Whisky-Destillerie zweimal, bevor dann 1943 die Scottish Malt Distillers (SMD) das Ruder in der Destillerie übernahm. In den Jahren 1965 und 1966 wurde die Brennerei grundlegend renoviert.

1970 wurde die Zahl der kupfernen Pot Stills (Brennblasen) von zwei auf vier verdoppelt. 1985 wurde Royal Brackla geschlossen und erst im Jahr 1991 vom Konzern United Distillers & Vinters (UDV) wieder zu neuem Leben erweckt. Die Destillerie gehört derzeit zum Unternehmen John Dewar & Sons, die wiederum ein Teil von Bacardi sind.

Tasting Notes

Allgemeine Geschmacksinformationen

Die Royal Brackla-Whiskys wurden erstmals 1993/94 offiziell vom Destillerie-Besitzer United Distillers & Vinters (UDV) als Single Malt-Whisky abgefüllt.

Neben diesem zehnjährihen Whisky in der Flora & Fauna-Serie von UDV gibt es noch eine Abfüllung ohne Altersangabe. Hin und wieder sind auch einige unabhängige Abfüllungen auf dem Markt zu haben.

Letzteres allerdings recht selten, da Royal Bracklas Glanzzeiten schon vor der Mitte des 19. Jahrhunderts vorüber gewesen zu sein scheinen. Insgesamt ist der Whisky von Royal Brackla ein Digestif, mit Anklängen an Frucht und Röstaromen.

Abfüllungen

Zehn Jahre alt, Flora & Fauna, 43% vol. Alk.
Farbe Blasses Gold.
Geruch Deutlich rauchig, ein wenig lassen sich schwache Röstaromen ausmachen.
Geschmack Beginnt zunächst süß und nach Malz schmeckend, dann tritt kräftige Frucht in den Vordergrund, Gewürznoten. wird auf der Zunge trockener.
Abgang Rauchig



23 Jahre alt, Cadenhead, 46% vol. Alk.
Farbe Hellgolden.
Geruch Etwas weniger Rauchigkeit als die offizielle Abfüllung, ansonsten malzig und auch überaus süßlich.
Geschmack Recht süß, trockener werdend.
Abgang Trockener, wärmer werdend, sehr lang.