Speyburn

Aus Whisky-Guide.
Wechseln zu: Navigation, Suche
Speyburn
Region: Speyside
Speyburn Distillery

Rothes
Morayshire
AB38 7AG
Schottland
Tel +44 (0)1340 / 831213
Fax +44 (0)1340 / 831678

Keine Website
Keine Besucher
Eine der am schönsten gelegenen Destillerien.

Allgemeine Informationen

Die Speyburn-Destillerie hat einen Namen, der Programm ist. Schließlich liegt Speyburn im Herzen der Speyside im Whisky-Städtchen Rothes. Die viktorianische Destillerie liegt versteckt in einem Tal.

Trotz einiger Modernisierungen ist Speyburn eine kleine, verträumte und fast historisch anmutende Whisky-Brennerei geblieben.

Geschichte

Die Speyburn-Destillerie kann wie viele andere schottische Whisky-Brennereien den Titel der am schönsten gelegenen Destillerie in Anspruch nehmen. Der Unterschied ist dabei nur, dass Speyburn tatsächlich idyllisch liegt. 1897 von John Hopkins gegründet, hat sich die Brennerei bis heute trotz einiger Modernisierungen kaum verändert. Obwohl die Destillerie nur knapp außerhalb der Stadt Rothes in einem kleinen Tal liegt, scheint sie von einer unsichtbaren Grenze von der Zivilisation abgeschnitten.

In den 1950-er Jahren gab es die erste wirklich große Veränderung bei Speyburn. Ein Traktor wurde angeschafft, Pferd und Kutsche bei Speyburn ausgemustert. Aber noch heute fühlt man sich um Jahre zurückversetzt, wenn man zur Destillerie fährt.

1962 wurde die Heizung der beiden Brennblasen auf Kohlefeuer umgestellt. Seitdem gab es keine großen Veränderungen mehr. Der aktuelle Besitzer der Brennerei heißt Inver House Distillers.

Tasting Notes

Allgemeine Geschmacksinformationen

Die Speyburn-Whiskys sind wirklich klassische und große Vertreter aus der Speyside. Vor allem die 21-jährige Version ist ein typischer Speyside-Malt.

Inver House übernahm die Destillerie Anfang der 1990-er Jahre von United Distillers & Vinters (UDV). Die neuen Besitzer warfen die 12-jährige Version des Speyburn in der Flora & Fauna-Serie (die ja bei UDV beziehungsweise Diageo im Programm steht) aus dem Programm und führten statt dessen einen zehnjägrigen Single Malt ein.

Abfüllungen

Zehn Jahre alt, 40% vol. Alk.
Farbe Goldfarben.
Geruch Riecht sehr blumig und gleichzeitig überaus angenehm nach einigen Kräutern.
Geschmack Ein wenig malzig, klar, mit anklängen von Heidekraut.
Abgang Süß.



21 Jahre alt, 40% vol. Alk.
Farbe Goldfarben.
Geruch Zum Geruch des zehnjärigen Malts kommt noch ein leichter Anflug von Torf.
Geschmack Sherry, Malz und Heidekraut. Gut kombiniert.
Abgang Süß, langsam trockener werdend.