The Glenlivet

Aus Whisky-Guide.
Wechseln zu: Navigation, Suche

<seo metakeywords="scotch,whisky,single,malt,whisky-guide,speyside,highlands,guide to whisky,whiskey,whisky-fuehrer,whisky-führer,schottland" metadescription="Alles über die The Glenlivet-Destillerie in den Highlands: Ihre Whiskys, die Geschichte der Destillerie und eine Bildergalerie." />

The Glenlivet
Region: Highlands
The Glenlivet Distillery

Ballindalloch
Banffshire
AB37 9D
Schottland
Tel. +44 (0)1542 - 783220

Website The Glenlivet
Besucherzentrum

Glenlivet hat ein Besucherzentrum, Führungen sind kostenlos. Nähere Informationen auf dieser Website oder Tel +44 (0)1542 / 783220 .

Die Glenlivet-Destillerie.

Allgemeine Informationen

Die The Glenlivet-Destillerie ist eigentlich schon durch ihre Lage im Tal (Glen) des Flusses Livet geadelt. Denn was die Champagne für Schaumwein ist, das ist das Livet-Tal für den Highland Scotch Whisky. Zu alle dem ist The Glenlivet aber auch noch der Whisky, der sich "Der" Glenlivet nennt.

Viele Destillerien in der näheren und weiteren Umgebung haben den Zusatz Glenlivet von The Glenlivet abgekupfert. Dennoch: es gibt nur diesen einen. Die typische grüne Flasche darf in keiner US-amerikanischen Bar fehlen.

Geschichte

Die Glenlivet-Destillerie gehört zu den großen und bedeutendsten Highland-Brennereien. Im malerischen Livet-Tal verbirgt sich eine große Whisky-Fabrik, die eine lange Tradition hat und auch geschmacklich zur Oberklasse gehört.

Schon vor der Legalisierung der Whisky-Destillation in Schottland wurde im Tal des Livet Whisky gebrannt. Nachdem der Earl of Gordon die Möglichkeit der Lizensierung geschaffen hatte, bewarb sich 1824 ein gewisser George Smith um eine Lizenz - und erhielt sie auch.

Aus der kleinen Brennerei wurde schließlich das Unternehmen The Glenlivet. Der Sohn von George Smith, John Gordon, übernahm die Nachfolge, das Unternehmen heißt bis heute George & J.G. Smith. Schon im Jahr 1880 gab es juristische Streitereien um die Namensgebung des Whiskys. G & J.G. Smith erhielt in einem Musterprozess das Privileg, als einzige den Namen The Glenlivet führen zu dürfen. Dennoch führen einige Destillerien bis zum heutigen Tag den Zusatz "Glenlivet" in ihrem Namen.

Die heutige Brennerei wurde um das Jahr 1858 errichtet. 1953 entstand die The Glenlivet abd Glen Grant Distilleries Ltd. und 1977 kam the Glenlivet zusammen mit Glen Grant zu Chivas und damit zum kanadischen Seagram-Konzern. Deit 2002 gehört the Glenlivet zum französischen Konzern Pernod Ricard.

Im Juni 2010 wurde die Kapazität der Brennerei um satte 75% erweitert. Der Prince of Wales, Prince of Rothesay und britische Thronfolger, Prince Charles, nahm die Erweiterung am 4. Juni in Betrieb. Der Konzern hat dafür 10 Millionen Pfund investiert, neben einer neuen Mash Tun wurden acht neue Washbacks aus Pinienholz und sechs neue kupferne Brennblasen installiert. Das Unternehmen peilt damit die weltweite Marktführerschaft an, nachdem sich The Glenlivet in den Jahren seit 2002 von der Nummer drei zur Nummer zwei hochgearbeitet hatte.

Tasting Notes

Allgemeine Geschmacksinformationen

Die The Glenlivet-Whiskys haben dazu beigetragen, dass das Tal des Glenlivet als eigenständiger Whisky-Stil etabliert wurde. Sicher ist zumindest, dass alle Whiskys aus der Glenlivet-Region einige gemeinsame Charakteristika aufweisen.

Ihnen gemeinsam ist beispielsweise eine gewisse Eleganz und ein delikater Geschmack, der mit dazu beigetragen haben dürfte, dass das Tal des Livet auch als die "Champagne des Scotch" bezeichnet wird.

The Glenlivet gehört zu den erfolgreichsten Single Malt Whiskys. Insbesondere in den USA hat sich The Glenlivet zum Bestseller gemausert. Die typische grüne The Glenlivet-Flasche darf in keiner amerikanischen Bar fehlen. Der amerikanische Markt ist trotz aller gesetzlichen und moralischen Restriktionen riesig und deshalb heiß umkämpft.

Insgesamt sind die Malts von The Glenlivet fruchtig und blumig, geschmacklich ein typischer Aperitif.

Abfüllungen

12 Jahre alt, 40% vol. Alk.
Farbe Blass goldfarben.
Geruch Überraschend blumig für sein relativ junges Alter. Riecht sehr zart.
Geschmack Nach Pfirsichen auf einer Blumenwiese. Vanille, dazu malzige Trockenheit und Süße, die sich sehr gut ausbalancieren.
Abgang Lang und zurückhaltend.



18 Jahre alt, 43% vol. Alk.
Farbe Goldfarben.
Geruch Ein Hauch von Sherry und Süße schwebt über einer grasigen Blumenwiese.
Geschmack Zuerst sehr blumig und süß, dann einige nussige Aromen.
Abgang Trocken und sehr lang.



21 Jahre alt, 43% vol. Alk.
Farbe Bernsteinfarben.
Geruch Eine deutliche Betonung auf noch mehr Sherry.
Geschmack Der Sherry dominiert zu Beginn. Dann treten würzigere Aromen deutlich hervor.
Abgang Sherrytönig.



The Glenlivet XXV, 43% vol. Alk.
Farbe Dunkel.
Geruch Intensiv mit fruchtigen und würzigen Aromen von Sherry. Exotische Hölzer verbinden sich mit cremigen Noten, dazu Orangen, Crème brûlée, kandierte Früchte und Ananas.
Geschmack Am Gaumen seidig, zuerst süß, dann treten einige Gewürze hervor. Dunkle Schokolade vermischt sich mit Orangen-Aromen.
Abgang Trocken und würzig, lange anhaltend mit etwas fruchtiger Süße, die spät auftaucht.



Bildergalerie