The Macallan

Aus Whisky-Guide.
Wechseln zu: Navigation, Suche

<seo metakeywords="whisky-guide,guide to whisky,whisky,whiskey,whisky-fuehrer,whisky-führer,schottland,single,malt,scotch,speyside" metadescription="Alles über die Macallan-Destillerie in der Speyside: Ihre Whiskys, die Geschichte der Destillerie und eine Bildergalerie." />

The Macallan
Region: Speyside
The Macallan Distillery

Craigellachie
Banffshire
AB38 9RX
Schottland
Tel +44 (0)1340 / 871471
Fax +44 (0)1340 / 871212

Website The Macallan
Besucherzentrum

Besuche bei Macallan sind möglich. Nähere Informationen auf dieser Website oder Tel +44 (0)1340 / 872280.

Easter Elchies House.


Informationen aufs Handy laden

Allgemeine Informationen

Die Macallan-Destillerie produziert einen Whisky, der Liebhaber schnell zu höchsten Lobeshymnen hinreißt. Tatsächlich ist The Macallan eine Klasse für sich, der (leider überteuerte) 25 Jahre alte Whisky gilt zurecht als "Rollce Royce" des Malt Whiskys.

The Macallan produziert eine ganze Reihe von hervorragenden Abfüllungen. Für die hohe Qualität sorgt beispielsweise auch das eigene Sherry-Gut, von dem die Oloroso-Fässer stammen, in denen The Macallan reift.

Geschichte

Die Macallan-Destillerie zählt zu den ersten Destillerien in der Speyside im Schottischen Hochland, die eine offizielle Lizenz erhielten. Das Unternehmen Macallan wurde 1824 von Alexander Reid offiziell ins Leben gerufen. Jedoch nimmt man an, dass die Ursprünge der Whisky-Destillation am Standort von Macallan weit ins Mittelalter zurückreichen, als der namensgebende Fluss Spey noch wild war und die Flößer und Viehtreiber eine Furt suchen mussten, um die Fluten zu durchqueren. Die Destillerie bot einen willkommenen Rastplatz, und die durstigen Passanten waren gute Kunden.

Im Laufe ihrer Entwicklung wechselte die Macallan Destillerie mehrere Male den Besitzer, um schließlich 1892 in den Besitz der Familie Kemp überzugehen. Seither wurde die Familientradition der Macallan Destillerie ununterbrochen weitergeführt -Mittelpunkt des Geschehens war übrigens immer das inzwischen fast 300 Jahre alte Haus von Easter Elchie, heute das Wahrzeichen von Macallan Whisky.

1963 wurde der bislang reine Familienbetrieb in eine GmbH umgewandelt. Die Firmenanteile jedoch blieben bis 1968 im Besitz der Familie, als das prosperierende Unternehmen an der Londoner Börse eingeführt wurde. Diese Kapitalschöpfung diente nur einem Ziel: einen ausreichenden Kapitalstamm für einen großen Vorrat der eigenen Spitzenqualitäten zu schaffen, um selbst individuelle und anspruchsvolle Premiumwhiskys herzustellen. Bis dahin hatte Macallan seine Ware hochpreisig als "Top- Dressing" für Premium-Blends an andere Destillerien verkauft. Das Konzept ging auf und The Macallan entwickelte sich zu einem eigenständigen Single Malt Whisky, der schon bald von den Fachleuten als einer der Besten des Landes anerkannt wurde.

In den typischen Lagerhäusern reiften nun die kostbaren Schätze einer großen Zukunft entgegen und man fand, es sei an der Zeit, mit dem flüssigen Macallan-Gold die Wertschätzung eines größeren Publikums zu teilen. The Macallan begann, die Kundenkreise zunächst auf Grossbritannien und nicht zuletzt weltweit auszuweiten, wo man den Single Malt bald als den feinsten Whisky vom Spey-Ufer zu schätzen lernte.

Seit 1996 befindet sich The Macallan im Portfolio der Highland Distilleries Group plc. Auch unter den neuen Anteilseignern ist die herausragende Qualität des sprichwörtlichen „Spirits“ des The Macallan berstes Unternehmensprinzip, das vor allen anderen unternehmerischen Prinzipien absolute Priorität genoss. Allerdings gab es in der Zwischenzeit einige Änderungen.

Der Computer hielt 2002 bei Macallan einzug. Zwar mit einem mit Messing umrundeten Bildschirm, aber immerhin - seitdem sind nur noch wenige Leute fürs Whisky-Machen zuständig. Drei immer gleichzeitig, um genau zu sein und damit sogar noch zwei weniger als im Besucherzentrum von "The Macallan". Allerdings wird in der Destillerie bei Craigellachie rund um die Uhr gearbeitet, an sieben Tagen die Woche, so dass sich doch eine Beschäftigtenzahl von immerhin 60 ergibt. Produziert wird immer unter Vollast - auch im Winter. Dann stehen auf dem Gelände der Destillerie sogar Wohnungen für die Beschäftigten bereit, so dass auch bei viel Schnee gearbeitet werden kann.

5,5 Millionen Liter reinen Alkohols wurden so 2002 bei The Macallan produziert. Damit ist zwar die Kapazität der 15 Stills ausgeschöpft, es gibt allerdings noch ein zweites Stillhouse gleich gegenüber, das demnächst in Betrieb gehen könnte.

Eine Erfolgsgeschichte

Innerhalb eines Jahrzehnts entwickelte sich The Macallan Single Malt Whisky zum weltweit anerkannten Premium Whisky, der inzwischen in mehr als 25 Ländern verkauft wird. In Großbritannien rangiert der Premium-Whiskyaus dem Speyside Distrikt inzwischen bereits auf Platz 3 der Premium-Marken. Auf der Weltrangliste der Top-Qualitäten liegt, The Macallan bereits auf Platz 5. Auch in Deutschland soll der Premium-Malt-Whisky aus Schottland bald eine führende Rolle einnehmen.

"The Macallan ...a Rolls Royce amongst malts" -The Harrods Book of Whisky scheut diesen Superlativ nicht. Und auch andere anerkannte Experten sehen in The Macallan den Maßstab für die Malts schlechthin. Die hohe Reputation des berühmten Single Malts kommt nicht von ungefähr. Das Können der Whisky-Maker und ihr kompromissloses Qualitätsstreben hat dazu beigetragen, dass The Macallan weltweit hohe Anerkennung genießt.

Rund 70.000 Fässer Single Malt Whisky, insgesamt mehr als 34,5 Millionen Liter, reifen in den Macallan-Lagerhäusern einer großen Zukunft entgegen. Die großen, mehrere Jahrzehnte alten Macallan-Whiskys werden dann in den Auktionshäusern dieser Welt von leidenschaftlichen Sammlern und Liebhabern erworben. Eine 60 Jahre alte Flasche beispielsweise erzielte bei einer Wein-Auktion bei Christies in London den Rekordpreis von 12.000 Englischen Pfund. Die jüngeren Qualitäten, allen voran ,The Macallan 12 Years Old' und, 18 Years Old' finden inzwischen in aller Welt ihre Liebhaber. Mehr als 1 ,5 Millionen Flaschen wurden im vergangenen Jahr von dem beliebten 12 Jahre alten Single Malt verkauft. Das Absatzvolumen des 18 Years Old lag 2000 bei rund 220.000 Flaschen.

Wenn auch die britischen Nachbarn Schottlands traditionsgemäß echte Liebhaber der großen schottischen Malts sind, so verlässt doch der größte Teil des Premium-Whiskys die Britische Insel. Unter den Auslandsmärkten spielen kurioserweise die USA - die Heimat des Bourbons - die Hauptrolle, wo The Macallan unter den Premium-Produkten einen Marktanteil von über 10 Prozent hält. Der zweitgrößte Abnehmer ist Großbritannien, gefolgt von Italien, Frankreich und Japan, wo sich in den vergangenen Jahren ein dynamischer Markt entwickelt hat - mit Zuwachsraten von knapp 130 Prozent.

In Deutschland, ist ebenfalls eine erfreuliche Entwicklung in Gang gekommen. Wenn auch "The Macallan" hierzulande noch eher als Spezialität eingestuft wird, so schätzt man bei MaxXium Deutschland das Potential für den Premium Single Malt hoch ein. Im Premium-Segment genießt The Macallan bereits beste Reputation. Inzwischen zeigen auch die Absatzzahlen, dass der Weg zu den vorderen Plätzen eingeschlagen ist. In wenigen Jahren soll The Macallan zum Marktführer im Premium-Markt der Single Malts heranwachsen.

Tasting Notes

Allgemeine Geschmacksinformationen

Die The Macallan-Whiskys sind eine Klasse für sich. Whisky-Kritiker überschlagen sich oft ob des ganzen Lobes für The Macallan - allen Voraus Michael Jackson, der nichts Negatives bei den Whiskys aus der Macallan-Destillerie finden kann.

Es ist auch schwer, auch nur einen Kritikpunkt bei The Macallan zu finden - abgesehen vom Preis. Macallan besitzt eine eigene Sherry-Herstellung, um seine eigenen Fässer zu produzieren. Und dies schlägt sich nicht nur im wunderbar komplexen Geschmack der Malts von The Macallan nieder, sondern auch im Preis.

Dennoch: The Macallan ist auf Erfolgskurs und eine Klasse für sich. Sowohl die offiziellen Abfüllungen als auch die Versionen von unabhängigen Abfüllern können jedem anderen Speyside-malt das Wasser reichen Doch Vorsicht: Einige Unabhängige füllen nur mittelprächtige Fässer von The Macallan ab. Es empfiehlt sich in diesem Fall, auf die echten Klassiker unter den Unabhängigen zurückzugreifen - oder vorher nachzufragen.

Im Mai 2013 gab Macallan bekannt, dass die bisherigen Abfüllungen mit 10-, 12- und 15-jährigen Whiskys überarbeitet wurden und fortan keine Altersangabe mehr haben werden, sondern durch unterschiedliche Farben gekennzeichnet werden. Als Hauptgrund wurden die sich verknappenden Whiskyvorräte gesehen.

Abfüllungen

12 Jahre alt, 43% vol. Alk. Qr macallan 12.png Tasting-Notes aufs Handy laden
Farbe Bernsteinfarben.
Geruch Zunächst vollmundig und süß bevor sich eine ausgeprägte Malzigkeit mit zartem Honigduft verbindet. Verdünnt wird der Geruch insgesamt weicher.
Geschmack Komplex und geschlossen, ein wenig eine mitunter penetrante Blumenwiese. Beim Verdünnen mit Wasser treten Holz und Honig stärker in den Vordergrund. Dazu Rauch und ein wenig Torf.
Abgang Mittellang und trocken werdend, komplex und abgeschlossen.



15 Jahre alt, 43% vol. Alk.
Farbe Kupferfarben.
Geruch Sherryduft, Aromen von getrockneten Früchten mit Noten von Nelken und Ingwer, Anflüge von Orangen und die feine Süße von Karamel oder Fondant.
Geschmack Aromen von getrockneten Früchten, Noten von Äpfeln und Orangen mit der weichen Süße von Karamel. Leicht harzige Würze (Nelken und Ingwer), nussig. Voll, intensiv und samtig.
Abgang Geschmeidig, lang und samtig im Abgang, mit anhaltend würzigem Orangen- und Nussgeschmack.



18 Jahre alt, 40% vol. Alk.
Farbe Dunkler Bernstein.
Geruch Honigduft, elegante "weinige" Süße. Noten von Mandeln, Birnen und Heidekraut. Nachhaltiger Sherry-Charakter.
Geschmack Sehr weich. Ausdrucksvolle Sherry- und Holznoten, sehr präsent, ausdrucksvolles Malzaroma.
Abgang Lang anhaltend mit einem trockenen, von Eichenholz getragenen Abgang.



25 Jahre alt, 43% vol. Alk.
Farbe Glühender Bernstein.
Geruch Noten von Heidekraut und Honig. Elegante Süße, betörend.
Geschmack Ausdrucksvoll und intensiv, elegante Reife mit exquisiter Struktur und vollem Körper. Ausgesprochen weich und geschmeidig, mit seidiger Komplexität.
Abgang Lang.



30 Jahre alt, 43% vol. Alk.
Farbe Dunkler Bernstein.
Geruch Intensiver Sherryduft mit Anflügen von Gewürznelken, Orangen und Muskatnuss. Im Hintergrund subtile Holznoten.
Geschmack Volles Aroma getrockneter Früchte vereint mit dem typischen Sherryton, überlagert von feinem Orangenaroma.

Anhaltende Würze mit einem feinen, harzigen Holzton, der sich wunderbar mit den Orangenaromen verbindet.

Abgang Lang und würzig.



Gran Reserva, 43% vol. Alk.
Farbe Mahagoni.
Geruch Zarter Zitrusduft, ausdrucksvolle Würze (Nelken, Muskatnuss, Zimt und Ingwer). Getrocknete Früchte -Pflaumen, Rosinen und Aprikosen. Dezente Süße, Noten von Mandeln und Vanille. Im Hintergrund gut eingebundene Holzaromen, fein abgestimmt.
Geschmack Intensive Holznote auch im Geschmack, feine dezenter Vanille, auch Mandeln. Pikante Würze von Muskatnuss und Ingwer. Intensive Trockenfruchtaromen.
Abgang Sehr komplexer und intensiver Abgang.



50 Jahre alt, 46% vol. Alk.
Farbe Mahagoni.
Geruch Reichhaltige Phenole, würziger Duft von Nelken, Koriander, Orangen und Limonen. Dezentes Apfelaroma, ergänzt mit eleganten Holztönen.
Geschmack Volles, rauchiges Aroma, Torf. Gut balanciertes Holz in vollendeter Harmonie mit Noten von getrockneten Früchten und Zitrusaromen. Feine harzige Töne mit Nelken und Koriander durchsetzt.
Abgang Langer Abgang -volles Zitrusaroma mit feinen Holznoten, umhüllt von Torf.



Bildergalerie

Fotos von The Macallan