Tullibardine

Aus Whisky-Guide.
Wechseln zu: Navigation, Suche

<seo metakeywords="scotch,whisky,single,malt,whisky-guide,highlands,guide to whisky,whiskey,whisky-fuehrer,whisky-führer,schottland" metadescription="Alles über die Tullibardine-Destillerie in den Highlands: Ihre Whiskys, die Geschichte der Destillerie." />

Tullibardine
Region: Highlands
Tullibardine Distillery

Blackford
Perthshire
PH4 1QG
Schottland
Tel +44 (0)1764 / 682252
Fax +44 (0)1764 / 682330

Website Tullibardine
Besucherzentrum

Tullibardine verfügt über ein Besucherzentrum. Mehr Informationen auf dieser Website.

Eingang zur Tullibardine-Destillerie.

Allgemeine Informationen

Die Tullibardine-Destillerie liegt unweit der Hügel von Gleneagles in einem Moorgebiet. Das bekannte Wasser "Highland Spring" entstammt ebenfalls einer Quelle im Ort Blackford. Die derzeitige Destillerie ist noch recht neu, sie wurde erst im Jahr 1948 errichtet. Die Destillerie lag einige Jahre still, bevor eine eigene Gesellschaft das Ruder übernahm und Tullibardine wieder in Betrieb setzte.

Geschichte

Dort wo heute die Destillerie steht, wird vermutlich seit Jahrhunderten Whisky bzw. Alkohol hergestellt. Mindestens seit dem 12. Jahrhundert soll mit dem Wasser aus verschiedenen Quellen der Gegend Bier gebraut worden sein. Das Bier, das im Jahr 1488 bei der Krönung von König James IV. in Scone ausgeschenkt wurde, war im Ort Blackford gebraut worden.

Die jetzige Destillerie wurde 1949 von Delmé Evans gebaut, sie gleicht im Stil der Jura-Destillerie. Schon 1954 musste der Erbauer die Destillerie aus gesundheitlichen Gründen an Brodie Hepburn verkaufen. 1995 legten die früheren Besitzer JBB die Tullibardine-Destillerie still und es dauerte bis 2003, bevor die Brennblasen wieder angeheizt wurden. Ende 2004 wurde ein neues Besucherzentrum eingeweiht. Teile der Originalausstattung werden noch immer verwendet.

Tasting Notes

Allgemeine Geschmacksinformationen

Die Tullibardine-Whiskys riechen angenehm und sind ein bisschen weinig. Man wird mitunter an einen Weinbrand erinnert. Tullibardine ist ein leicht zu trinkender Malt, der zu vielen Gelegenheiten passt und durch und durch unkompliziert ist.

Abfüllungen

Zehn Jahre alt, 40% vol. Alk.
Farbe Hellgold.
Geruch Süßlich mit Zitrone, etwas Honig..
Geschmack Eine Spätsommerwiese mit Nüssen, nicht ganz so süß, wie der Geruch vermuten lässt.
Abgang Vanille kommt zum Vorschein, nussig.



27 Jahre alt, 45% vol. Alk.
Farbe Dunkles Gold.
Geruch Etwas Sherry, überraschend klar und angenehm.
Geschmack Nach wie vor grasik, wird vom Sherry unterlegt.
Abgang Würzig nach Zitronengras, trocken.